Chronik

Chronik

Vorab ein herzliches Vergeltsgott an die ehemaligen Schritführer für Ihre präzisen Aufzeichnungen seit der Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Affaltenr. Nur deshalb können wir heute die Vereinsgeschichte ergänzen und unsere Jugend eine Weiterführung ermöglichen. Aus dem Gründungsprotokoll geht hervor: Die Freiwillige Feuerwehr Affaltern wurde am 01.10.1887 gegründet. In den Vorstand wurden Bürgermeister Johann Lebsanft und Lehrer Mathias Müller bestimmt, als Kommandant Gastwirt Norbert Gossner senior ernannt. Bei der Gründungsversammlung traten 32 Mitglieder in den aktiven Dienst. Zur Ausrüstung zählten eine Saugspritze mit Schläuchen, eine Steigleiter und eine Schiebeleiter.

 

Folgende Gründungsmitglieder wurden aufgezählt:

Brummer Georg, Maurer

Brummer Mathias, Maurer

Gossner Norbert, Kommandant

Gutmann Engelbert

Häufle Georg, Dienstknecht

Keis Johann, Müller

Klaus Sebastian, Schreiner

Lebsanft Johann, Bürgermeister

Lindenmayr Josef, Söldner

Meier Leonhard, Söldnerssohn

Meier Martin

Miller Mathias, Lehrer und Schriftführer

Nadler Andreas, Wanger

Off Kaspar, Dienstknecht

Pröll Johann, Pensionist

Pröll Michael

Rauch Georg, Söldner

Reuter Jakob, Söldner

Schoder Ulrich, Schmiedemeister

Stettberger Michael

Wiedemann Johann

Wiedemann Michael, Schneid

 

Im ersten Jahresbericht von 1888 ist zu lesen, dass an Quartalsbeiträgen und Distriktzuschüssen im Ganzen 100 Mark und 80 Pfennige eingenommen wurden. Bereits am 24.08.1890 kam es zur ersten Inspektion. Neben unserer Wehr wurden Lauterbrunn, Heretsried und Feigenhofen von Bezirksamtsmann Herrn Lutzenberger und Bezirksvertreter Herrn Geltinger sowie Ersatzvertreter Bär und Ausschussmitglied Lutz inspiziert. Bereits im Jahr 1903 verlieh Bezirksfeuerwehrvertreter Geltinger Ehrendiplome für eine 15-jährige Dienstzeit an Vorstand Mathias Miller, Kommandant Norbert Gossner, Georg Rauch, Mathias Brummer, Georg Brummer, Leonhard Meier, Michael Wiedemann, Johann Pröll, Ulrich Schoder und Sebastian Klaus.

 

Während des 1. Weltkrieges reduzierte sich die Mannschaft auf 19 Männer, nach Endes des Krieges waren es wieder 35. Im Jahre 1937 feierte die Freiwillige Feuerwehr ihr 50-jähriges Bestehen. Neben dem Kirchgang mit Musik und Messfeier, zelebriert von Pfarrer Johann Brümmer, mussten die Feuerwehrler nachmittags zur Besichtigung antreten. Herr Brandinspektor Schretzmair aus Kühlenthal und Brandmeister Schaller aus Biberbach nahmen die Übung ab.

 

Während des 2. Weltkrieges leistete eine Damenmannschaft Ersatzdienst bei der Feuerwehr und hatte auch einige ernsthafte Einsätze zu meistern. In den folgenden Jahren von 1946 bis 1968 führten Sebastian Mayer, Johann Wibilishauser, Alban Biele und Johann Stölzle die aktive Mannschaft als Kommandanten an. In den 50er Jahren fand ein Austausch der alten Handspritze gegen eine neue TS 6/6 statt. Die gesamten Gerätschaften wurden mit Bulldog und Gummiwagen transportiert. Johann Wiblishauser trat 1958 als Kreisbrandmeister seinen Dienst an. Einige Jahre später wurde ein gebrauchter Tragspritzenanhänger besorgt, damals ein riesiger Fortschritt für so eine kleine Dorffeuerwehr. 1966 wurde erstmals, nachdem der Bürgermeister automatisch auch Vorstand war, ein neuer Vorstand gewählt. Es stellte sich Molkereibesitzer Albert Reißler zur Wahl. Dieser wurde auch gewählt.

 

Im Jahr 1970 lautete der Vorstandsbeschluss, obwohl es erst offiziell 85 Jahre waren, das 90-jährige Jubiläum zu feiern. Das Fest wurde vorgezogen, weil aus Erzählungen rauszuhören war, dass schon seit 1882 eine Löschgruppe existierte. Eine neue Fahne wurde in der Taubstummenanstalt in Dillingen bestellt. Noch rechtzeitig bekam die Mannschaft einen gebrauchten Ford-Transit als Tragkraftspritzenfahrzeug. Am Freitag spielte die Knappschaftskapelle aus Peißenberg, am Samstag fand ein Stimmungsabend mit Lotti Krekel vom Hessischen Fersehen statt. Am Sonntag hielt Pfarrer Karl Buck den Gottesdienst, weihte die neue Vereinsfahne und anschließend das Feuerwehrauto. Ein Hubsteiger der MAN-Feuerwehr beförderte am Sonntag Jung und Alt nach oben, um den schönen Ausblick übers Dorf zu genießen. An die Damenwehr, die während des Krieges Feuerwehrdienst geleistet hatte, wurde eine Ehrennadel und ein Blumenstrauß verliehen.

 

1972 - 90. Gründungsfest

 

Schirmherr:

Bürgermeister Grünwald Josef

 

Festausschuss:

Biele Alban              

Brummer Isidor        

Grünwald Josef

Klaus Otto

Lindenmayr Leo

Miller Alfred

Reißler Albert

Reißler Hermann

Schuster Georg

Schuster Karl

Schwarz Johann

Schwarz Norbert

Wiedemann Hubert

Wenger Alois

Wiblishauser Johann

 

Festdamen:

Bauer Monika

Kaltenstadler Gertrud

Mayr Irene

Scholz Elisabeth

Schwarz Gertrud

Steppe Brigitte

Stölzle Marianne

Wiblishauser Christl

Wiedemann Dora

 

Fahnenabordnung:

Brummer Werner

Gütter Walter

Nießl Anton

 

Ende 1972 löste Georg Schuster als jüngster Kommandant im Landkreis Isidor Brummer ab. Die aktive Mannschaft bekam neue Schutzanzüge, Gummistiefel und Hakengurte. Die alte Motorspritze TS 8/8 beschaffte die Gemeinde Affaltern.

 

Nach 32 Jahren aktiver Dienstzeit schied Isidor Brummer als Kommandant aus der Feuerwehr aus. Dafür bekam er eine Urkunde und einen Zinnteller überreicht. Dem scheidenden Kreisbrandmeister Johann Wiblishauser wurde 1978 das Ehrenkreuz in Gold mit Urkunde verliehen. Angeregt durch Kommandant Georg Schuster kam eine Verbindung mit seinem Kollegen Armin Bertschinger vom Feuerwehrpikett Affoltern in der Schweiz zustande. Am 13. und 14. September besuchten die Feuerwehrler aus Affaltern die Gastgeber aus Affoltern am Albis. Ein großer Empfang auf dem Feuerwehrplatz mit Wasserstrahl über dem Omnibus erwartete sie. Begrüßungsworte und Erinnerungsgeschenke wurden ausgetauscht. Eine Freundschaft hatte sich somit angebahnt. Nachdem das neue Feuerwehrhaus 1982 fertig war, folgte die Einweihung durch Pfarrer Schmidl. Der Erlös dieses Festes wurde für die Errichtung des Hauses verwendet. Als Gäse konnten wir die Schweizer begrüßen. Diese brachten als Geschenk einen Laubbaum mit, der vor dem Hauseingang gepflanzt wurde. Sie schenkten uns außerdem eine Luftaufnahme von Affoltern. Im Gegenzug überreichten wir den Gästen eine Tafel mit beiden Ortswappen darauf. Ein Jahr später folgte die Hochzeit des Affolterners Phillip Stöckli und mit der Affalterner Luise Wiblishauser. Das erse Dorffest fand im Jahre 1983 im Feuerwehrgarten statt. Zum ersten Mal erstellte der Verein eine Satzung. Bei den anstehenden Neuwahlen wurde Gruppenfüher Norbert Schwarz verabschiedet. Im Frühjahr 1984 waren wir zu Besuch in Affoltern bei der Verabschiedung von Armin Bertschinger und brachten ihm ein Trinkhorn als Geschenk. Im Jahre 1985 ehrte die Gemeinde und die Feuerwehr unseren Vorstand Albert Reißler für 40 Jahre aktiven Dienst mit dem Ehrenzeichen in Gold. Unser Maibaum erhielt einen neuen Standort beim Kinderspielplatz. Am 28. Mai 1985 kam dann das Jahrhunderthochwasser. An der Jahreshauptversammlung konnten wir Jürgen Meir als Fahnenjunker gewinnen. Er löste Werner Brummer ab, der seit 1972 als Fahnenjunker diente.

 

Affaltern feierte vom 12. - 14. Juni 1987 ihr 100-jähriges Gründungsfest. Ein großes Zelt auf dem Sportplatz füllte sich mit vielen Besuchern, darunter auch unsere aus Affoltern. Bürgermeister Anton Fischer überreichte dem Kommanten Georg Schuster die Fahrzeugschlüssel eines neuen Tragspritzenfahrzeug vom Typ Mercedes-Benz 308, das von Pfarrer Schmidl geweiht wurde. Ein großer Umzug mit 7 Musikkapellen und Festwagen bewegte sich bei einer riesigen Zuschauermenge durch unser Dorf.

 

1987 - 100. Gründungsfest
 

Schirmherr:
Bürgermeister Fischer Anton

 

Festausschuss:

Aigriner Wilhelm

Biele Alban             
Biele Richard

Durner Adolf

Göttinger Martin

Klaus Otto

Liindenmayr Hermann

Mieslinger Georg

Oettle Doris

Oetlle Hubert

Pompe Adolf      
Reißler Albert
Schuster Georg

Storch Renato

Uhl Josef

Wiedemann Hubert

 

Festdamen:

Dreyer Barbara

Eser Dagmar

Geißer Ulrike

Keis Marlene

Klaus Christl

Klaus Sabine

Miller Martina

Pompe Monika

Rauch Karin

Reißler Maria

Schwarz Helga

Uhl Ingrid

Wenger Ruth

Zaha Karin

Ziegelmayr Birgit

 

Fahnenabordnung:

Meir Jürgen

Oettle Helmut

Oetlle Wolfgang

 

Bei der Jahreshauptversammlung 1989 wählte die Versammlung Georg Mieslinger zum Vorstand und Hermann Lindenmayr zum 2. Kommandanten. Augeschieden sind Albert Reißler, Josef Uhl und Adolf Pompe. Albert Reißler wurde 1989 zum Ehrenvorstand ernannt und erhielt vom Vorstand Georg Mieslinger eine Urkunde.

 

Im Jahr 1990 feierten die Schweizer 800 Jahre Gemeindefest Affoltern am Albis. Die angereiste Abordnung aus Deutschland überreichte als Geschenk eine Luftaufnahme von Affaltern.

 

Für eine bessere Alamierung erstellt die Marktgemeinde Biberbach im Taubenrain eine zweite Sirene. Das Floriansbild am Feuerwehrgerätehaus wurde im Jahr 1994 neu restauriert. Bei der Jahreshauptversammlung am 10. März 1995 verabschiedete sich Georg Schuster als Kommandant und übergab den Posten an Hermann Lindenmayr.

 

Nach 8 Jahren als Gerätewart und 23 Jahren als Kommandant und Schriftführer wurde er iim darauffolgenden Frühjahr 1996 im Rahmen eines Kameradschaftsabends zum Ehrenkommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Affaltern ernannt. Als Dank und Wertschätzung erhielt er von seinen Nachfolgern eine stattliche Urkunde und dazu einen holzgeschnitzen Florian überreicht. Im gleichen Jahr gründete er noch eine Reservistengruppe.

 

Franziska Schuster war von 1982-1995 und Cherubina Mieslinger von 1995-2008 für alle "Aktivitäten" rund ums Feuerwehrhaus zuständig. Die Gemeinde und die Feuerwehr dankten Franziska Schuster mit einem kleinen Präsent.

 

Das Pikett Affoltern feierte 1995 sein 50-jähriges Jubiläum. Wir brachten eine Holztafel mit den beiden Gemeindewappen als Geschenk mit. Im gleichen Jahr wurde der Biervertrag mit der Brauerei Bürgerbräu aufgehoben.

 

Vom 01.-03. August 1997 wurde dann das 110-jährige Jubiläum im Feuerwehrgarten abgehalten. Ehrenvorstand Albert Reißler und Ehrenkommandant Georg Schuster stifteten ein Erinnerungsband für die Vereinsfahne. Pfarrer Heribert Stiegler gestaltete den Gottesdienst und weihte das Erinnerungsband. Auch zu diesem Anlass waren unsere Freunde aus Affoltern gekommen.

 

1997 - 110. Gründungsfest

 

Schirmherr:
Bürgermeister Fischer Anton

 

Festausschuss:

Göttinger Martin

Koch Michael

Lindenmayr Hermann

Lindenmayr Leo

Maiershofer Franz

Mieslinger Georg

Oettle Hubert

Schuster Georg

Ziegelmayr Siegfried

 

Festdamen:
Lindenmayr Melanie

Rösner Susann
Schreiber Tatjana

 

Fahnenabordnung:
Meir Jürgen

Mieslinger Wolfgang

Schuster Christian
 

1999 rückte Leo Lindenmayr als 2. Vorsitzender für Hubert Oettle nach. Als Beisitzer war Christian Schuster gewählt worden. Zahlreiche Einsätze waren in diesem Jahr wegen großen Überschwemmungen notwendig. Im Jahr 2000 erfolgte eine Spende von 500 DM für die Kirchenorgel. Zehn Bierzeltganituren wurden angeschafft. Für Reinigungen im Haus wird in Zukunft eine angemessene Miete verlangt. Die Vereinsbeiträge wurden für Aktive auf 8 € und für Passive 10 € angehoben.

 

Ein VW Bus als Mannschaftstransporter wurde 2002 beschafft und das alte Gerätehaus feuerhemmend für 3.500 € restauriert. Für unsere Pfarrkirche St. Sebastian wurden 1.500 € gespendet.

 

Große Veränderungen in der Vorstandschaft brachten die Neuwahlen im Jahr 2007 mit sich. Neu gewählt wurden: 1. Vorstand Georg Mieslinger, 2. Vorstand Christian Wörle, 1. Kommandant Christian Schuster, stellvertr. Kommandant Michael Koch, Schriftführer Roland Ziegelmayr, Kassiererin Silvia Meiershofer, Beisitzer Jürgen Meir, Michael  Schwarzenberger und Manuela Biele. Aus der Vorstandschaft verabschiedet haben sich Hermann Lindenmayr, Leo Lindenmayr, Franz Meiershofer, Wolfgang Mieslinger und Martin Göttinger. Im November 2007 feierte dann unsere Feuerwehr nach einem Dankgottestdienst anschließend im Feuerwehrsaal im kleinen Rahmen ihr 120-jähriges Jubiläum. Erinnerungsgeschenke gab es für besondere Verdienste. Im Jahr 2010 wurden dann Michael Koch, Silvia Meiershofer und Manuela Biele durch Martin Wörle, Michael Schwarzenberger, zukünftig als zweiter Kommandant tätig, sowie Alexander Schraml und Benedikt Schauer als Beisitzer ersetzt.

Zusammenfassend sind seit der Vereinsgründung 57 Brandeinsätze sowie Hilfeleistungen zu verzeichnen. Einen reibungslosen Ablauf aller Aktivitäten in und am Feuerwehrhaus verdanken wir Ingrid Mair.

 

Außerdem sind für die Brauchtumspflege folgende Aktivitäten durchgeführt worden: Bergfeste, Dorffeste, Maibaum aufstellen, Waldweihnacht, Sonnwendfeier, Faschingsbälle, Christkindlsmarkt, Verstorbenengedenken, Volkstrauertag, Fronleichnamsprozession, Wallfahrten, Kameradschaftsabende, Geburtstagsfeiern, Jugendveranstaltungen, Reservistentreffen.

 

Die aktive Mannschaft und der Feuerwehrverein möge in Zukunft in guter Harmonie weiter bestehen.

 

Affaltern, im Jahr 2012

gez. Georg Schuster 20%

       Jürgen Meir      80%

 

Vom 08.-10. Juni 2012 feierten wir endlich unser heißersehntes 125-jähriges Jubiläum im Feuerwehrgarten. Mit einem Festzelt mit 900 Sitzplätzen und verschiedenen Zeltanbauten starten wir ein einem veregneten Freitag in unser Festwochenende. Am Samstag folgte dann ein Public Viewing mit dem EM-Spiel unserer Fußballnationalmannschaft gegen Portugal. Im Anschluss heizten uns die Schneehühner, unsere Partyband aus Oberstaufen, mächtig ein. Der Sonntag war eher etwas kühl aber es regnete zum Glück nicht. Ein bunter Festumzug mit 5 Musikkapellen zog sich durch das geschmückte Affaltern. Das Festzelt füllte sich im Anschluss bis auf den letzten Platz, sodass wir sogar die Möbel aus unserem Feuerwehrhaus benötigten.

 

2012 - 125. Gründungsfest

 

Schirmherr

Bürgermeister Jarasch Wolfgang

 

Festausschuss:

Anderer Andrea

Lindenmayr Hermann

Mair Karl

Meir Jürgen

Mieslinger Georg

Schauer Benedikt

Scherer Christian

Schraml Alexander

Schuster Christian

Schwarzenberger Michael

Wörle Christian

Wörle Martin

Ziegelmayr Roland

Nusser Ralf

 

Festdamen:

Biele Manuela

Bielmeir Simone

Kraus Carina

Kraus Stefanie

Lindenmayr Julia

Mair Julia

Mair Katharina

Meir Franziska

Nusser Daniela

Nusser Raphaela

Schiestel Caroline

Schnell Kathrin

Schnell Nadine

Schuster Martina

Schwarz Maria

Wiedemann Eva

Wiedemann Michaela

Zugenmaier Katharina

 

Fahnenabordnung:

Meir Jürgen

Hohenstein Christian

Fischer Marco

 

Am 19.01.2013 standen turnusgemäß Neuwahlen an. Es wurde auch eine Satzungsänderung angeregt. Unser Vorstand Mieslinger Georg stellte sich nicht mehr zur Wahl. Es wurde Wörle Christian vom Amt des 2. Vorstandes zum 1. Vorstand gewählt. Ziegelmayr Roland trat als Schriftführer zurück. In den Vorstand wurde Schnell Nadine als Schriftführerin und Schwarzenberger Michael vom Amt des 2. Kommandanten zum 2. Vorstand gewählt. Als neues Mitglied und 4. Beisitzer wählte die Versammlung Mayr Sebastian. Nun war die Vorstandschaft wieder komplett.

 

Im Jahr 2013 wurde die Feuerwehr wieder mal zu Hochwassereinsätzen und Sturmschäden gerufen. Ein Fahrzeugbrand mit Todesfolge war bis dahin wahrscheinlich der schrecklichste Einsatz in der Geschichte des Vereins. Im Herbst wurde dann noch, nach 31 Jahren, die komplette Küche mit neuen Möbeln, sowie Geschirr und Besteck ausgestattet. Es wurden auch die Gardinen im Saal sowie im Florianstüberl ausgewechselt. Unser langjähriger Fahnenträger Jürgen Meir verabschiedete sich in den "Ruhestand".

 

Das Jahr 2014 brachte uns nur wenige Einsätze.

 

Ein neuer Mannschaftstransporter, ein Ford Transit 280 wurde im Jahr 2015 durch unseren Kommandanten Christian Schuster organisiert. Dieser wurde für unsere Bedürfnisse entsprechend von unserem Kommandanten Christian Schuster ausgebaut. Auch eine Fahrzeugsegnung durfte nicht fehlen.

 

Auf der Jahreshauptversammlung 2016 gab es turnusgemäß Neuwahlen. Unser Beisitzer Benedikt Schauer verabschiedete sich, zugleich wurde Maria Schwarz in die Vorstandschaft gewählt.

 

Vereinführung

 

Vorstände

Lebsanft Johann (01.01.1888 - 06.01.1901)

Miller Matthäus (06.01.1901 - 29.04.1928)

Wiedemann Johann (29.04.1928 - 01.01.1951)

Koch Josef (01.01.1951 - 21.05.1966)

Reißler Albert (21.05.1966 - 17.02.1989)

Mieslinger Georg (17.02.1989 - 19.01.2013)

Wörle Christian (seit 19.01.2013)

 

Kreisbrandmeister

Wiblishauser Johann (15.10.1958 - 11.02.1978)

 

Kommandanten

Gossner Norbert (01.01.1888 - 05.01.1913)

Gossner Norbert jun. (05.01.1913 - 01.10.1946)

Mayer Sebastian (01.10.1946 - 01.01.1952)

Wiblishauser Johann (01.01.1952 - 15.10.1958)

Biele Alban (15.10.1958 - 15.04.1960)

Stölzle Johann (15.04.1960 - 05.01.1968)

Brummer Isidor (27.04.1968 - 01.09.1972)

Schuster Georg (29.10.1972 - 10.03.1995)

Lindenmayr Hermann (10.03.1995 - 23.03.2007)

Schuster Christian (seit 23.03.2007)

 

Ehrenvorstand

Reißler Albert (17.02.1989 - 08.08.2004)

 

Ehrenkommandant

Schuster Georg (seit 10.03.1995)

 

Verfasser Meir Jürgen

 

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Affaltern e. V.
Heretsrieder Str.6
86485 Affaltern
Telefon: 08293/1029

Kontaktformular
Loginbereich